Der BFP in NRW

Nordrhein-Westfalen

Mit 18 Millionen Einwohnern ist NRW das bevölkerungsreichste Bundesland und somit eine der größten Regionen des BFP. So gehören auch 114 Gemeinden zu unserer Region. 

In der Region wollen wir gemeindeübergreifend zusammen kommen und uns untereinander austauschen und füreinander da sein. Die dreimal im Jahr stattfindenen Regionalkonferenzen leben von regem Austausch und herzlicher Gemeinschaft der einzelnen Gemeinden. Hier können auch Herausforderungen, die eine Gemeinde meistern muss, gemeinsam beleuchtet und zusammen beraten und gelöst werden.

Über uns

Wer wir sind

Die Region NRW des Bundes freikirchlicher Pfingstgemeinden besteht aus mehr als 110 Gemeinden mit über 6000 Mitgliedern. Jede Gemeinde ist eigenständig und doch suchen wir das gemeinsame. So ist die Aufgabe der Regionalleitung zu vernetzen, zu fördern und gemeinsam Reich Gottes in Nordrhein-Westfalen zu bauen.

Was wir tun

Mit verschiedenen Arbeitsbereichen versuchen wir hier in der Region geistliches Leben zu fördern und die Leiter der Gemeinden zu stärken. Dies geschicht in den einzelnen Bereichen der Royal-Ranger-Arbeit, in Youth Alive, Frauen mit Vision und durch Gemeindeberatung und Gemeindegründung.

Warum wir das tun

Weil Gott alle Menschen so sehr liebt und will, dass alle in eine Beziehung mit ihm eintreten. Die Region NRW unterstützt dabei die einzelnen Gemeinden, Gottes Liebe bekannt zu machen.

Was ist der Nutzen einer BFP-Region?


Regionen haben im BFP keine verfassungsrechtliche Funktion - für die innere Struktur des Bundes sind sie aber von großer Bedeutung. So sind in ihnen alle Gemeinden, Werke und persönlichen Mitglieder eingegliedert. Gemeindliche und personelle Anliegen werden im überschaubaren Rahmen vorgetragen und wenn möglichst dort geregelt.
Regionen und Verbände haben ihre Vertreter im Präsidium des BFP und entsenden Delegierte in Trägerkreise von Bundeswerken und in Ausschüsse, um Einfluss und Informationen der Gemeinden, Regionen und Verbände zu den übergemeindlich arbeitenden Gremien sicher zu stellen.

Historischer Hintergrund der BFP-Regionen:

Mit der wachsenden Zahl der Gemeinden und Mitarbeiter im BFP wurden ab 1952 BFP-Regionen gebildet, um Zusammenarbeit, Gemeinschaft und Integration gezielt zu fördern.
Diese Regionen sind in der Regel identisch mit den geographischen Bundesländern. Historisch gewachsene Ausnahmen finden sich in den Regionen Hamburg-Nordheide, Niedersachsen-Ost und Weser-Ems.

Powered by Amazing-Templates.com 2014 - All Rights Reserved.